SCHULBETRIEB

Warum Reitsport?

Das Pferd als Partner hat einen entscheidenden persönlichkeitsbildenden Charakter. Ein Pferd ist ein Fluchttier, was bedeutet, dass es Gefahren stets ausweicht und vom Grundsatz her nicht aggressiv reagiert. Zusätzlich sind die meisten Pferde als sensibel und aufmerksam zu bezeichnen, sodass der Reiter im Umgang mit ihnen pädagogisch wertvolle Erfahrungen sammeln kann.

Ein Tier, welches nur auf der Basis von Vertrauen zwischen ihm und dem Mensch bereit ist Leistung zu bringen, erzieht automatisch dazu das eigene Einfühlungsvermögen zu schulen. Außerdem erlangt der Reiter die wichtige Fähigkeit mit Verbesserungen zuerst bei sich selbst zu beginnen, was für die gesellschaftliche Entwicklung des Einzelnen allgemein von großer Bedeutung ist.

Im Hinblick auf die Verbesserung von Toleranz, Verständnis und wohldosiertem Durchsetzungsvermögen ist es durchaus sinnvoll, den unter professioneller Anleitung erlernten Umgang mit dem Pferd als gesellschaftlich wertvoll zu bezeichnen.

Zusätzlich spielt natürlich auch das Miteinander in der Stallgemeinschaft eine entscheidende Rolle in der Persönlichkeitsentwicklung junger Menschen. Ein weiterer Vorteil des Reitsports ist die körperliche Aktivität an der frischen Luft, sowie das Entwickeln von Verantwortungsbewusstsein und Selbstständigkeit.

Warum im Reitstall Jung?

Das Pferd ist ein Lebewesen, somit können seine Handlungen nicht immer vorhersehbar sein. Genau deshalb hat Sicherheit bei uns oberste Priorität. Darum bemühen wir uns sehr um ausgeglichene Schulpferde, bestehen auf die Helmpflicht und einen fachkundigen Umgang mit dem Pferd.

Reitschule auf dem Reitplatz bei Reitstall Jung

Der Schulbetrieb definiert sich als Möglichkeit dem Reitsport nachzugehen ohne ein eigenes Pferd zu besitzen. Dieses Angebot offerieren wir für Reitanfänger, Wiedereinsteiger, Späteinsteiger und Fortgeschrittene. Unser Ausbildungsziel der Reiter im Schulbetrieb ist es, ihm das Pferd als Partner nahezubringen, eventuelle Ängste abzubauen und letztendlich, dass der Reitschüler Einfluss auf sein Pferd nehmen kann, wodurch vor allem größtmögliche Sicherheit erlangt wird.

Bei fortgeschrittenen Reitern geht es uns um die langfristige Verfeinerung der Hilfen und damit um die immer feiner werdende Verständigung zwischen Reiter und Pferd. Dafür begleiten uns in der Regel circa zehn Schulpferde, welche solide ausgebildet wurden und so auch überwiegend Turniererfahrung vorweisen können. Außerdem werden die im Schulbetrieb eingesetzten Lehrpferde regelmäßig von einem Pferdewirt korrekturgeritten.

Um möglichst intensiv Lernfortschritte erarbeiten zu können sind die Gruppenstunden auf vier Reiter begrenzt und werden von kompetenten Reitlehrern erteilt. Hierfür steht ein separater Außenplatz und eine separate Reithalle zur Verfügung, was gewährleistet, dass die Reitschüler unter sich sind und die ganze Reitbahn zur Verfügung haben.

Außerdem bieten wir alljährlich die Möglichkeit an einem vereinsinternen Turnier (Teilnahme ohne FN-Jahresturnierlizens möglich) mit Schulpferden sowie Privatpferden teilzunehmen. Des Weiteren finden zur Ferienzeit regelmäßig Lehrgänge für das Absolvieren der Reitabzeichen 2-10 statt.

Bei Interesse wenden Sie sich mit Wünschen und Anfragen gerne an Ute Jung, Tel.: 01713681226

HABEN SIE FRAGEN?

Dann melden Sie sich bei uns oder schreiben uns eine Nachricht. Wir freuen uns von Ihnen zu hören!